Traumaberatung und -Therapie

Traumaberatung

Trauma bedeutet „Wunde“ und bezieht sich sowohl auf seelische wie auch auf körperliche Verletzungen.

Traumatische Ereignisse, wie sexueller Missbrauch, Unfälle, Überfälle, Tod eines nahe stehenden Menschen, schwere Erkrankungen, Gewalterfahrungen können, wenn sie nicht verarbeitet werden, verschiedene Symptome hervor rufen, wie z.B. Ohnmacht und Hilflosigkeit, das Gefühl ausgeliefert zu sein, Schwindel, Kontrollverlust, Schlafstörungen, unerklärbare Körpersymptome, Schwierigkeiten, den Alltag zu meistern, erhöhte Schreckhaftigkeit und Reizbarkeit.

Sogenannte Bindungstraumata entstehen bereits in der Kindheit und können oft später nicht erinnert werden. Trotzdem werden sie im Gehirn abgespeichert und können zu erheblichen Problemen im Erwachsenenalter führen, wie z.B. Suchterkrankungen, Zwangsstörungen, Schlafstörungen, Angst- und Panikattacken, Wutausbrüche, unerklärliche Schmerzzustände oder Bindungsstörungen, Verlust- und Verlassenheitsängste.

In meiner Beratung geht es darum in vertrauensvollem Miteinander eine seelische Stabilisierung zu erreichen und die innere Sicherheit wieder her zu stellen. Durch die Fokussierung auf eigene Ressourcen und Stärken wird das Selbstwertgefühl gestärkt und die Möglichkeit geschaffen, wieder „Herr/Herrin im eigenen Haus“ zu sein.

Advertisements